LITHIUM

Für LiFePO4-Zellen (LithiumEisenphosphat) wurden spezielle Ladegeräte entwickelt, um einzelne Zellen auf 3,60V pro Zelle aufzuladen. In einer Serienschaltung von mehreren Zellen können jedoch eine oder mehrere Zellen unbeabsichtigt mehr oder weniger aufgeladen werden. Die Kapazität des gesamten Batteriesystems wird dann durch die Zelle mit der geringsten Ladespannung begrenzt. Um dieses Problem zu lösen, sind CVR und ACE entwickelt worden.

CVR (passive Spannungsreduzierung einzelner Zellen)

CVR für LiFePO4 (Passiv pro Zelle)

Der CVR legt eine geringe Last (0,25 A) solange an, bis die Zellenspannung bei ca 3,60V liegt. Auf diese Weise erreicht eine ggf. überladene Zelle nach einigen Ladezyklen wieder den zulässigen Wert.

Der CVR ist ein versiegeltes Last-Modul, welches direkt an jede LiFePO4-Zelle  angeschlossen wird, um die maximale Ladespannung der Zelle  zu begrenzen.

 

ACE (aktiver Spannungsausgleich zwischen mehreren  Zellen)

Ein ACE sorgt dafür, dass alle Zellen in einem Verbund die gleiche Spannung erhalten. Die Synchronisation der Zellen erfolgt automatisch mit einem Ausgleichstrom bis 1.200mA.

Es können eine unbegrenzte Anzahl von ACE´s miteinander verbunden werden.

Der perfekte Zellenausleich (+/-10mV) durch die ACE´s sorgt für eine extrem lange Lebensdauer der Lithium-Speicher. Die ACE´s können als Einzel-System oder als Multi-Board-System konfiguriert werden. Durch eine Kaskadierung der ACE´s ist deren Anzahl theoretisch unbegrenzt.

ACE Single-Board (1-x Zellen)
ACE Multi-Board (2-4 Zellen)
ACE Mulit-Board (2-17 Zellen)

USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung mit 5V bis 24V/60Wh bis 900Wh)

Mit unserer speziellen USV kann z. B. eine 12V-Spannungsversorgung (USV) mit einer einzigen LiFePO4-Zelle (3,6V) realisiert werden. (Output ist variabel von 5,0 bis 24V).

Für dieses System ist kein CVR oder ACE notwendig, da diese USV lediglich aus einer einzigen Lithium-Zelle besteht.

image_pdf